Sonntag, 25. September 2022
Notruf: 122

Die Gedanken einer Kameradin zum Feuerwehrfest 2020

Das Jahr 2020 hat für alle einige prägende Monate gebracht. Eine Kameradin der FF Hintersdorf hat sich zu unserem abgesagten Feuerwehrfest ein paar Gedanken gemacht und diese vor dem Termin des Festes mit der gesamten Mannschaft geteilt. Nun teilt die FF Hintersdorf dieses Gedicht auch mit allen BesucherInnen dieser Website:

FF FEST 2020?
Seit 23.04.2020 is es kloa, es gibt kan Feierwehrheirigen des Joah!
Ka zaumrama a gaunze Wochn, ka herrichten jeden Tog,
ka schwitzn fia maunche noch da Oabeit, ka Plog.
Mia wean a net zu nochtschlofana Zeit ins Metro foan
und uns an Haufn Papierhaundtiacha und Klopapier daspoan,
mitn Kühwogn brauch ma des Joah a net foan.
Mia brauchn kane Bänk, kane Tisch, ka Schaunk ,kan Grü, ka Kuchl, ka Owosch und ka Zöt,
Corona regiert de Wöt.
Es wiad a ka Hüpfburg steh, wo wean de klanan und großen heia schminken hi geh?
De Taunzerei am Wochenend is gstrichn, aufs Plaudern und scherzen miaß ma a verzichten.
Den guaten und frischen Grammelkäs werd i aum Dunnerstog vermissen,
zum Bieranstich aum Freitag ken ma den Buagamaster a net begrüßen.
Haundschlog gibts scho laung kan mehr, de Begrüßung mit Öbogen und Fuaß muaß her.
Des gmiatliche Bier, des Glaserl Wein, wird heier nur im "HOME-OFFICE" möglich sein.
A Wiaschtl, a Kotelett oder a Schnitzl wern mia daham kochen,
a leckere Tuatn miass ma uns söba bochn.
Am Montag "danach" woa ma scho fertig und KO, beim Wegrama nur mehr froh.
Mia haum gmotschgert zwoa jedes moi, haum ghobt de Nosn gstrichen voi.
Es woa voabei, es woa geschafft,
owa des ollas mit gemeinsamer Kraft!
Trotzdem soits ihr heit scho wissen
I werd eich sicher olle vermissn!
Eine sehr nachdenkliche Kameradin

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.