Freitag, 19. August 2022
Notruf: 122

Guten Rutsch 2022 und Jahresrückblick!

Einen guten Rutsch ins Jahr 2022 wünscht Ihnen die Freiwillige Feuerwehr Hintersdorf!

Unser "Feuerwerk" besteht natürlich aus Wasser. Unsere Kameraden haben ein sogenanntes Hydroschild aufgebaut, welches ursprünglich zum Mannschaftsschutz während eines Brandes gedacht ist, und dieses mit Blaulicht hinterleuchtet.

Wir möchten mit Ihnen gemeinsam das Jahr 2021 revue passieren lassen, denn auch für die FF Hintersdorf war es ein spannendes Jahr.

Bereits im Jänner standen die Neuwahlen des Kommandos an. EOBI Peter Traschler wurde zum Kommandanten gewählt und OBI René Cerveny zu seinem Stellvertreter.

Im Februar konnten laut den neuen Verordnungen unsere Jugendstunden wieder stattfinden und einige spannende Übungen wurden mit unseren Jüngsten durchgeführt.

Aufgrund der erneuten Einschränkungen durch die Corona-Verordnungen mussten die im März geplanten Übungen leider ausfallen.

Im April konnten Schulungen zu den Themen "Hebekissen und Rangierroller" sowie "Richtige Handhabung einer Motorkettensäge" durchgeführt werden und die Kameraden der FF Hintersdorf wurden zum ersten Einsatz 2021, einer Fahrzeugbergung, alarmiert. Ende April konnte unter Einhaltung der aktuellen Hygienemaßnahmen eine Maibaum aufgestellt werden, jedoch ohne das traditionell dazugehörige Fest.

Auch im Mai, Juni und Juli verzeichnete die FF Hintersdorf keine Einsätze, Übungen mussten verschoben werden.

Im August war es dann möglich einen Feuerwehrjugendtag mit Unterstützung der FF St.Andrä-Wördern zu organisieren.

Geplante Übungen im September und Oktober mussten abgesagt werden, wobei die Jugendstunden glücklicherweise stattfinden konnten.

Im Oktober kam es zu zwei Einsätzen - einer LKW-Bergung und einem Sturmschaden.

Im November kam es zu zwei weiteren Sturmschäden und einer Personensuche entlang der Donau. Ebenfalls wurde die jährliche Mitgliederversammlung durchgeführt und die Neuwahlen aufgrund des Rücktritts von EOBI Peter Traschler abgehalten. OBI René Cerveny wurde zum neuen Kommandanten und BI Markus Haschberger zu seinem Stellvertreter gewählt.

Zu einem weiteren Sturmschaden kam es im Dezember. Ebenfalls im Dezember veranstaltete die FF Hintersdorf ihre erste Friedenslichtaktion.

Gesamt verzeichnete die FF Hintersdorf 11 Einsätze im Jahr 2021. Die Einsatzzahlen sind erfreulicherweise weitaus geringer als in den Vorjahren.

Wir blicken mit Hoffnung auf das nächste Jahr und freuen uns Sie im besten Falle wieder auf einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.